Architects' Darling Award 2020: Gold und Silber für RHEINZINK

Welche Unternehmen der Baubranche sind die Favoriten der deutschen Architekten? Welche Produkte werden als besonders hochwertig empfunden und wer liegt in Bereichen wie Innovation, Nachhaltigkeit und Design an der Spitze? Dass wird seit 2011 in der größten bundesweiten Branchenumfrage „Architects' Darling“ ermittelt. Auch in diesem Jahr beteiligten sich rund 1.900 Architekten und Planer, die in diesem Rahmen das Angebot der Bauindustrie in 25 Produkt­kategorien – von Bodenbelägen bis hin zu technischen Produkten - beurteilten.

Gold in der Königsdisziplin

Auch wenn die Preisverleihung am 16. November in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie digital vonstattenging, tat es der Freude doch keinen Abbruch: Bereits 2019 wurde RHEINZINK in der Kategorie Außenwandbekleidung mit dem ersten Platz geehrt. Dieses Jahr konnte wieder Gold in der Königsdisziplin Fassade/Fassadenkonstruktion geholt werden. 

Die Erfüllung von fünf Kriterien führten für RHEINZINK zu dem Gesamtergebnis Gold in der Kategorie Fassade/Fassadenkonstruktion: Qua­lität, Innovation, Preis-Leistungsverhältnis, Langlebigkeit, Nachhaltigkeit, Bera­tung und Markenvertrauen. Damit platziert RHEINZINK sich in fünf Disziplinen als Favorit vieler Architekten.

Silber in der Kategorie Bestes Referenzobjekt "Charlottehaven the Tower"

Welchen Gesamteindruck vermittelt das Objekt und wie fügt es sich in den Kontext ein? Regt es zur Inspiration an? Wie wird die Referenz präsentiert und welchen Wert haben die verarbeiteten Produkte? Diese und weitere Fragen wurden den Jury-Mitgliedern zur Beurteilung des Besten Referenzobjektes gestellt. RHEINZINK stellte sich diesem Wettbewerb mit dem Objekt „Charlottehaven the Tower“.

Einen Bezug zur ehemals industriellen Umgebung zu schaffen, das war die Inspiration der Architekten bei der Fassadengestaltung von Charlottehaven The Tower im Kopenhagener Stadtteil Østerbro. 16 Stockwerke und 54 Meter hoch ist das Gebäude, das mit rechteckigen, unterschiedlich tiefen und langen Kassetten aus walzblanken Titanzink, die in der Tiefe und in der Länge variieren, bekleidet ist. Insgesamt wurde eine Fläche von rund 3.000 m² mit den dreidimensionalen Kassetten gestaltet und dabei rund 45 t Titanzink verarbeitet. Die lebendige Gestaltung durch die natürliche Bewitterung des Materials unterstreichen das dynamische Erscheinungsbild des Turms.

Diese Eigenschaften des „Charlottehaven The Tower“ überzeugte die Jury und so belegte das Objekt in der Auswertung einen guten 2. Platz.

Ein „sehr schönes Haus“

Als besonders herausragend empfanden die Umfrageteilnehmer die innovative Architektur des Towers, die gelungene und lebendige Fassade sowie die Patinierfähigkeit der Oberfläche, die „die Farb- und Materialwirkung des Projektes sehr ausdrucksstark prägt“. Spezielle Erwähnung fand auch der Aspekt der Patina und ihrer Langlebigkeit. Als „ein ideales Fassadenprodukt für diesen herausragenden Entwurf“ lobte einer der Teilnehmer das Objekt, ein anderer brachte es kurz und bündig auf den Punkt „Sehr schönes Haus, gut dokumentiert“.

Architects' Darling Award 2019

Architects' Darling Award 2019

Der Architects' Darling Award steht bereits seit 2011 für die Ernennung der 'Lieblinge der Baubranche'. Wer sich diese Auszeichnung verdient, darf eindrucksvoll behaupten, dass er zu den begehrtesten Lieferanten der Baubranche in Deutschland zählt. Abgestimmt wird in der bundesweit größten Branchenabstimmung, an der die wichtigsten Entscheidungsträger im Baubereich, darunter mehr als 2.000 Architekten und Planer.

Bereits zum neunten Mal wurden so Hersteller der Bauindustrie „auf Herz und Nieren“ geprüft: Wer bietet Architekten und Planern das beste Angebot?

Die Abstimmung erfolgte am 7. November 2019 im niedersächsischen Celle.

Produkt- und Jury-Awards

In den Produktkategorien wurden im Rahmen der Befragung 24 Gewinner festgestellt. Zusätzlich stimmte ein Team aus Media-/Kommunikationsexperten und namhaften Vertretern internationaler Architekturbüros über 12 weitere Jury-Awards ab.

Die Produktkategorien waren beispielsweise Außenwandbekleidungen, Beste Objektberatung, Dachdeckungen Steildach bzw. Flachdach/Flachdachabdichtung. Die Jury Awards beinhalteten unter anderem einen Cradle-to-Cradle Challenge Award, das Beste Referenzobjekt oder die Beste Website.

1x Gold und 2x Silber für RHEINZINK

Wer am Ende den goldenen Phönix erhielt, kann stolz sein, denn dieses Produkt überzeugt Deutschlands Architekten.

Für RHEINZINK hieß es am Ende Gold in der Kategorie Außenwandbekleidung/Fassade und Silber gab es in den Kategorien Dachdeckung/Steildach und Bestes Referenzobjekt.

Gold in der Kategorie Außenwandbekleidung/Fassade

Die Erfüllung von fünf Kriterien führten für RHEINZINK zu dem Gesamtergebnis Gold in der Kategorie Außenwandbekleidung/Fassade:

  • Preis-/ Leistungsverhältnis
  • Produktqualität
  • Innovation
  • Optik/Design
  • Nachhaltigkeit

Damit platziert RHEINZINK sich in allen fünf Disziplinen als Favorit vieler Architekten.

Silber in der Kategorie Bestes Referenzobjekt mit der Kellerei "Cantina del Bruciato"

Welchen Gesamteindruck verleiht das Objekt? Wie fügt es sich in das Gesamtbild ein? Regt es zur Inspiration an? Wie wird die Referenz präsentiert und welchen Wert haben die verarbeiteten Produkte?

Solche und weitere Fragen wurden den Jury-Mitgliedern zur Beurteilung des Besten Referenzobjektes gestellt.

RHEINZINK stellte sich diesem Wettbewerb mit dem Objekt „Cantina del Buciato“.

Wer vor der Kellerei „Cantina del Bruciato“ steht wird den Eindruck bekommen, das Gebäude rage wie eine Felsformation aus dem Erdreich. Die atemberaubende Landschaft der Toskana umgibt das Bauwerk. Und in diese fügt sich die Fassadenkonstruktion optimal ein.