Dr. Marianne Schönnenbeck

Promovierte Chemikerin

Als Leiterin der Abteilung Forschung & Entwicklung/Umwelt, besteht meine Hauptaufgabe vor allem darin, mich darum zu kümmern, dass unsere Produktion genauso nachhaltig ist wie unser Produkt.  Verantwortung übernehme ich auch als Vorsitzende des Umweltgutachterausschusses und durch die Mitarbeit in verschiedenen Verbänden, um zum Beispiel dem Umweltministerium beratend zur Seite zu stehen.

 Egal ob Büro, Produktion, Brüssel oder Berlin - in meinem Job geht der Blick weit über den Schreibtisch hinaus und man hat die Möglichkeit, viele Eindrücke außerhalb des Büros zu sammeln. Da man in meinem Job in den unterschiedlichsten Bereichen tätig ist, ist die Kommunikation mit einer Vielzahl meiner Kollegen sowie Personen der Branche, eine fester Bestandteil des Berufsalltags.

 Am besten gefallen mir bei RHEINZINK der ganzheitliche Ansatz, gemischt mit der optimalen Betriebsgröße von RHEINZINK und die Tatsache, dass ich hier etwas  bewegen kann

Luis Kordsmeyer

Spenglermeister

Bei der Klärung von technischen Sonderfragen zu Produktlösungen, komme ich ins Spiel. Dabei hilft mir, dass ich mein gelerntes Praxiswissen optimal einbringen kann. Darüber hinaus erstelle ich Zeichnungen in Sema.  So haben der Kunde und die Kollegen sofort ein Bild der Systemlösung vor Augen.

 In der Praxis bedeutet das Arbeiten bei RHEINZINK also, abwechslungsreiches und spannendes Arbeiten  aufgrund  vielfältiger Tätigkeiten, immer mit der Verknüpfung von praktischem Wissen.

 Am besten gefallen mir hier bei RHEINZINK die Arbeitszeiten und das entspannte sowie freundschaftliche Arbeitsklima unter den Kollegen.

Friedhelm Dill

Architektenberater

Ich bin im Außendienst als Architektenberater unterwegs. Sobald ein Architekt ein Bauvorhaben mit unseren Produkten für Dach oder Fassade plant, ist unser Team mit von der Partie. Als kompetente Ansprechpartner stehen wir den Architekten, etwa bei der Einhaltung von Normen und Richtlinien unterstützend zur Seite.

 Jeder Mensch und jedes Bauvorhaben ist anders. Man trifft jede Woche neue Personen und damit auch auf neue Gestaltungsideen. Durch jede Idee, die ich gemeinsam mit dem Planer entwickle und umsetze, liefere ich ihm Lösungen, erweitere gleichzeitig meinen Horizont und somit auch den von RHEINZINK. Darüber hinaus sind wir auf Ausstellungen präsent und halten auch Fachvorträge speziell für Architekten. In der Praxis ist der Job durch täglich neue Projekte und Menschen sehr abwechslungsreich.

Am besten gefällt mir, dass in erster Linie die Beratung und das Know How aber nicht das Füllen von Auftragsbüchern im Focus stehen, sowie die Zusammenarbeit in einem hervorragenden und motivierten Team.

Ali Özkul

Industriemeister Fachrichtung Chemie

Innerhalb unserer neuen Vorbewitterungsanlage bin ich für  die Qualitätsüberwachung, die Prozessoptimierung, Rüstung  und Wartung zuständig. In meinen Bereich fällt auch die Koordination der Mitarbeiter, deren Unterweisung  und das Erstellen von Schichtplänen für einen reibungslosen Produktionsablauf.

 Arbeiten bei RHEINZINK bedeutet nah dran zu sein: am Werkstoff und am Produktionsprozess. Von der Arbeit am PC bis zur richtigen Handarbeit an der Anlage ist alles dabei.

 Ich darf schon seit 23 Jahren bei RHEINZINK arbeiten und bis jetzt hatte jeder Arbeitstag seine eigene Herausforderung, die es zu lösen galt. Das ist was mir bei RHEINZINK am besten gefällt.

Florian Schwerdt

Auszubildender Elektroniker (Betriebstechnik)

Nach meinem Fachabitur im elektronischen Bereich war RHEINZINK für mich der optimale Start in die Arbeitswelt. Man hat hier die Möglichkeit Teil eines super Teams zu werden und sein Potential auszuschöpfen.

 In der Praxis bedeutet das, dass ich als Teil des Teams eigene Projekte zugeteilt bekomme, die ich selbstständig bearbeiten darf. Besonders spannend ist das abteilungsübergreifende Arbeiten. So kann man den eigenen Horizont erweitern, neue Kollegen kennenlernen und viele Eindrücke sammeln.

 Am besten gefällt mir hier, dass man bei RHEINZINK immer einen Ansprechpartner an seiner Seite hat, der einen bei Fragen gerne unterstützt und der gute Austausch unter den Azubi-Kollegen.

Dorothee Böhme & Nadine Fabeck

Buchhaltung & Marketing

Arbeit oder Studium? - RHEINZINK hat uns die Möglichkeit geboten beides zu wählen. Für uns war es der optimale Start in das Berufsleben, denn auch nach der Ausbildung hat man hier vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten.

 Jeder Tag bei RHEINZINK bringt neue Aufgaben. Dabei spielt es keine Rolle ob man in der Buchhaltung oder im Marketing arbeitet. Das Arbeiten mit unseren Tochtergesellschaften im In- oder Ausland oder externen Spezialisten gehört hier zum Alltag. So zum  Beispiel bei der Erstellung von Monatsabschlüssen und Newslettern oder bei der Pressearbeit. Dadurch haben wir die Möglichkeit, auch abseits der eigenen Abteilung und des Büros, unterschiedlichste Erfahrungen zu sammeln.

 Am besten gefallen uns hier der gute Zusammenhalt im Team sowie die durch die Betriebsgröße bedingte Wertschätzung des einzelnen Mitarbeiters.