RHEINZINK-Titanzink – ein hochwertiger und ökologischer Baustoff

Nachhaltigkeit im Bauwesen bedeutet wirtschaftlich effizient, umweltfreundlich und ressourcensparend zu bauen. Dies erfordert den Einsatz von qualitativ hochwertigen, umweltschonenden Materialien. Mit RHEINZINK lassen sich die Anforderungen des nachhaltigen Bauens bedenkenlos erfüllen.

Qualität mit Brief und Siegel

RHEINZINK-Titanzink wurde vom Institut Bauen und Umwelt e.V. als umweltverträgliches Bauprodukt deklariert, ist nach dem C2C-Konzept (Cradle to Cradle) zertifiziert, wurde mit dem BRE-Zertifikat ausgezeichnet und im Rahmen des Gebäudeklassifizierungsprogramms LEED des U.S. Green Building Council auf Spuren und Rückstände gesundheitsgefährdender Chemikalien geprüft.

Der natürliche Werkstoff Zink  ist daher unter den Baumetallen besonders gefragt, denn er vereint in sich die Summe aller positiven ökologischen Eigenschaften: Er ist zu 100 Prozent recyclingfähig bei geringem Primär- und Sekundärenergiebedarf, überzeugt mit minimaler CO2-Entstehung bei der Herstellung und ist somit das Leichtgewicht unter den Baumetallen.

Nachhaltig wertvoller Kreislauf

Der bewährte Baustoff von RHEINZINK ist extrem langlebig und benötigt weder Wartung noch Pflege. Durch Witterungseinflüsse bildet sich eine ästhetische Patina, die das ökologische Material für Generationen schützt. RHEINZINK-Produkte verfügen im Prinzip über ein ewiges Leben. Bei Umbaumaßnahmen oder nach der Nutzungsphase eines Gebäudes können sie problemlos getrennt erfasst werden. Sie sind ohne zusätzliche Produktionsschritte wie Entlacken oder Trennen von Verbundwerkstoffen dem Recyclingprozess zuzufügen.

RHEINZINK Referenzobjekt „FOX“ mit Gütesiegel BREEAM Excellent ausgezeichnet

Eine ausgefallene Gestaltung erhielt der Hauptsitz des Internet-Reiseanbieters FOX Vakanties. Die globale Vielfalt der Reiseziele mit ihren unterschiedlichen Kulturen haben die Architekten mit runden, eckigen und schrägen Gebäudeteilen sowie einer kontrastreichen Fassadengestaltung zum Ausdruck gebracht. Eine fröhlich bunte Glasfassade, die für den öffentlich zugänglichen Bereich steht, residiert über einem im Wasser stehenden knallroten, an einen chinesischen Lampion erinnernden Rundbau.

Im Süden des Gebäudes bildet das Erdgeschoss mit seinen bewachsenen Fassaden die Basis für einen gläsernen Konferenzbereich, über dem der eher in sich gekehrte Bürobereich mit der nach außen gekippten Außenwand schwebt. Diesen dynamisch nach oben strebenden Gebäudetrakt ließen Bauherr und Architekten mit RHEINZINK-Titanzink in der Qualität prePATINA schiefergrau bekleiden. In den überkragenden Bereichen kamen auf der Unterseite Steckfalzpaneele zum Einsatz.

An den Fassaden erfolgte die Verlegung in Winkelstehfalztechnik im Wilden Verband, der mit seinen ausdrucksstarken, senkrechten Linien die Bewegung in die Höhe kraftvoll unterstreicht. Für die Umsetzung kamen drei unterschiedliche Scharbreiten (150 mm, 300 mm und 450 mm) zum Einsatz, die mit einer Falzhöhe von 25 mm verlegt wurden. Die Anordnung der Schare erfolgte nach den Vorgaben der Architekten, die Verlegung auf den vorgefertigten Holzrahmenelementen (hinterlüftete Konstruktion mit zwischen den Holzrahmen liegender Dämmung, Holzschalung).

Bemerkenswert am Hauptquartier von FOX Vakanties ist nicht nur der Einsatz der C2C-Materialien, sondern auch das Gesamtkonzept: Das Gebäude ist gemäß BREEAM (Building Research Establishment Environmental Assessment Method), dem britischen Zertifizierungssystem für nachhaltiges Bauen, mit dem Gütesiegel BREEAM Excellent ausgezeichnet worden.

Bautafel


Objekt:

FOX Vakanties / ANWB, Park 20I20, Hoofddorp, Niederlande


Planender Architekt:

William McDonough + Partners, Charlottesville, VA, USA


Bauherr:

IBB Kondor, Leiden, Niederlande


Ausführung der RHEINZINK-Arbeiten:

Loodgietersbedrijf C.J. Ockeloen v.o.f., Amsterdam, Niederlande


Technische Daten:

600 m², 7t. RHEINZINK-prePATINA schiefergrau, Winkelstehfalzsystem, Steckfalzpaneelsystem