Bauphysik: Innovative Systeme sind echte Multitalente

Im Hinblick auf eine möglichst gute Bauphysik gilt es, dass Bauelemente die dem Wetterschutz, Brandschutz oder Wärmeschutz dienen sollen, vielen der individuellen Anforderungen gleichzeitig gerecht werden. Im Optimalfall sind diese also so konzipiert, dass diese den Anforderungen aus verschiedenen Teilbereichen der Bauphysik parallel gerecht werden. Bei Fassadenelementen geht also Wetter-, Brand- und Wärmeschutz Hand in Hand. Damit ein Gebäude jedoch aus bauphysikalischer Sicht optimal ausgerüstet ist, sind häufig weitere Lösungen gefragt, die sich nicht direkt einem der zuvor genannten Problemfelder zuordnen lassen.

Wind und Wetter spielen in der Bauphysik etwa eine wichtige Rolle. So schützen etwa Dach- und Fassadenelemente vor Regen, Schnee, Hagel und anderen Wetterlagen, eine einwandfreie Funktion ist jedoch nur mit Hilfe weiterer Komponenten gewährleistet. Systeme zur Dachentwässerung sind etwa unverzichtbar und müssen so dimensioniert werden, dass sie auch während einer Extremwetterlage zuverlässig funktionieren.

Auch überschneiden sich hier die Funktionen einzelner Bauelemente im Sinne eines guten Gebäudeklimas. Ein Dach schützt beispielsweise vor dem Eindringen von Feuchtigkeit, würde Regenwasser jedoch nicht über eine Dachrinne abgeleitet werden, so könnten hingegen andere Gebäudeteile negativen Auswirkungen ausgesetzt sein. Dies gelingt nur mit Bauelementen, die aufeinander abgestimmt sind und allen gängigen Vorschriften entsprechen.

Bauphysik ist auch Grundlage vieler Gesetze und Regelungen

Die Erkenntnisse aus dem Bereich der Bauphysik sind in der Bundesrepublik Deutschland vielfach Grundlage für Gesetze, Verordnungen und Normen. Insbesondere in den Bereichen Brandschutz und Schallschutz finden sich umfangreiche Regelwerke die allerlei Belange regeln. Während der Schallschutz vor allem dann eine Rolle spielt, wenn Betroffenheiten gegeben sind, hat der Brandschutz generell höchste Priorität. Die Einhaltung von Regelungen wird streng kontrolliert und Einrichtungen, die dem Brandschutz dienen werden regelmäßig überprüft.