RHEINZINK-Steckfalzpaneel

Vorteile des RHEINZINK-Steckfalzpaneels

  • Modernes Paneelsystem für vertikale und horizontale Fassadengliederungen
  • Individuelle und passgenaue Fertigung für jedes Objekt
  • Einfache, schnelle Montage durch Nut- und Feder-Prinzip

Es lohnt ein Blick hinter die Fassade

Die Fassade eines Gebäudes ist immer eine Art Visitenkarte und Übermittler einer Botschaft. Doch auch die schönste Fassade wäre wertlos, wenn sie nicht noch mindestens einen weiteren Zweck erfüllt: Den Schutz des Gebäudes, die sie umschließt. Unser Steckfalzpaneel SF 25 ist dafür ein ausgezeichnetes Beispiel. Die Paneele sehen nicht nur gut aus, sondern sorgen auch für einen langfristigen Schutz des Gebäudes vor Wind und Wetter. Insbesondere die Bauweise als hinterlüftete, da vorgehängte Fassade wirkt sich zusätzlich positiv aus.

Für die späteren Besucher eines Gebäudes weniger, für Planer und Bauherren aber umso wichtiger ist auch die Kostenfrage. So gilt es aus planerischer und gestalterischer Sicht, kosteneffizient zu arbeiten. In diesem Rahmen stellt sich unweigerlich die Frage nach dem Aufwand, den die Herstellung einer Fassade mittels Steckfalzpaneel erfordert. Als etabliertes Unternehmen berücksichtig RHEINZINK natürlich auch diese Herausforderung.

Unser Steckfalzpaneel SF 25 lässt sich einfach und schnell montieren. Nach Abschluss der Arbeiten sind die Befestigungen nicht sichtbar und beeinflussen nicht das Erscheinungsbild Ihres Projekts.

Eine simple Verlegetechnik ist längst nicht alles. So stehen Ihnen auch als Teil unserer Systemlösung die passenden Zubehörteile zur Verfügung. Damit alle sichtbaren Gebäudeteile ins Gesamtbild passen, stehen Ihnen unsere RHEINZINK-Bauprofile zur Verfügung. Zu allen Systemlösungen halten wir die passenden Sockel-, Sturz und Laibungsprofile, sowie Fensterbankabdeckungen zur Verfügung. Bei Bedarf stehen bestimmte Profile auch teilperforiert zur Verfügung, sodass die nötige Belüftung stets sichergestellt ist. Standardmäßig erhalten Sie unsere Profile in Längen von 3000 mm oder 4000 mm. Sonderlängen sind auf Anfrage möglich.

Merkmale des RHEINZINK-Steckfalzpaneels

Charakteristisch für das Steckfalzpaneel SF 25 von RHEINZINK ist seine prägende Fassadengestaltung. So erlaubt das Steckfalzpaneel SF 25 eine vertikale, horizontale und diagonale Verlegerichtung und steht in variablen Achsmaßen mit variablen Fugenbreiten zur Verfügung:

  • Die Achsmaße des Steckfalzpaneel liegen zwischen 200 mm und 333 mm
  • Die Fugenbreite zwischen den einzelnen Steckfalzpaneelen liegt zwischen 0 mm und 30 mm
  • Die Länge der einzelnen Steckfalzpaneele liegt bei maximal 4000 mm

Aufgrund der verschiedenen Verlegerichtungen bietet Ihnen das Steckfalzpaneel bereits für sich allein viel Gestaltungsfreiheit. Darüber hinaus lässt sich das Steckfalzpaneel SF 25 mit dem Horizontalpaneel H 25 kombinieren. So haben Sie als Planer, Architekt oder Fachhandwerker einen noch größeren Gestaltungsspielraum und überzeugen bei Ihren Auftraggebern mit interessanten Designs.

 

Oberflächenvarianten für RHEINZINK-Steckfalzpaneel

Planung & Anwendung Steckfalzpaneel

Systembeschreibung

  • Verlegung vertikal und diagonal
  • Horizontale Verlegung bis 250 mm Baubreite
  • variables Fugenbild
  • Montage von oben nach unten
  • Befestigung nicht sichtbar

RHEINZINK-Paneele eignen sich besonders für den Einsatz an Fassaden mit hohen ästhetischen Anforderungen wie bei Gewerbe-/Bürobauten oder öffentlichen Gebäuden mit einem modernem technologischen Erscheinungsbild. Aber auch in der Bekleidung von Kleinflächen wie Gauben, Attiken oder Giebeln finden RHEINZINK-Paneele Anwendung.

Die Steckfalzpaneele mit einer Bautiefe von 25 mm eröffnen vielfältige gestalterische Möglichkeiten, da sie vertikal, horizontal sowie diagonal verlegt werden können. Die variable Breite der Schattenfuge (0 mm bis 30 mm) trägt zur individuellen Gliederung bei.

Abmessungen & Metalldicke

  • Baubreite 200 mm – 333 mm bei vertikaler Verelegung
  • Baubreite 200 mm – 250 mm bei horizontaler Verlegung
  • Metalldicke 1,0 mm / 1,2 mm bei Baubreiten ≥ 250 mm als Empfehlung
  • Standardlängen 3000 mm und 4000 mm
  • max. Paneellänge 4000 mm

Wir empfehlen generell, die Paneele an den Enden mit Endböden auszusteifen. Besonders bei größeren Baubreiten ab 250 mm sind diese zur Gewährleistung einer einwandfreien Oberfläche erforderlich. Die Endböden verhindern auch den seitlichen Einblick in das Paneel, z.B. im Fenstersturzbereich.

Bei direkter Befestigung werden die Längenänderungen der Paneele durch eine Begrenzung der Fassadenfeldgröße auf max. 4000 mm und über die Ausrichtung der Unterkonstruktion ausgeglichen. Dies gilt für die Anwendung einer mehrteiligen, metallenen Unterkonstruktion.

Die entstehenden Horizontal- bzw. Vertikalfugen können unterschiedlich ausgeführt werden, z. B. durch hinterlegte Stoßbleche oder Lisenenprofile.

Sonderformen

  • Konkav und konvex gerundete Paneele

  • Perforation der Sichtfläche

Mit Steckfalzpaneelen können auch konvex oder konkav gerundete Gebäudeformen realisiert werden. Für die Machbarkeit sind der Radius, die Baubreite und Länge des Paneels entscheidend.

Die Sichtfläche der Paneele kann voll- oder teilflächig perforiert werden, entweder als gestalterisches Mittel oder zu Belüftungszwecken, z.B. als Be- oder Entlüftungselement unter Dachüberständen für den belüfteten Dachaufbau. Die RHEINZINK-Servicefertigung bietet dazu verschiedene Lochmuster an.

Im Anwendungsfall kontaktieren Sie bitte Ihren zuständigen Berater im Außendienst.

 

Befestigung

RHEINZINK-Steckfalzpaneele mit Nut/Feder-System werden nicht sichtbar im Nutbereich mit Nieten oder selbstbohrenden Schrauben auf der metallenen Unterkonstruktion befestigt. Der erforderliche Abstand der Unterkonstruktion ist u. a. abhängig von der Windlast, der Art des Tragwerks, dem statischen System und der Tragfähigkeit der Bekleidung und ist entsprechend statisch nachzuweisen.

Informationen zur Tragfähigkeit der Paneele und eine entsprechende Windlasttabelle finden Sie in unserer Broschüre "Steckfalzpaneel - Planung und Anwendung", siehe Downloadbereich.

RHEINZINK Visualisierungsservice

Neben dem physischen Zubehör bietet Ihnen RHEINZINK auch weitere Services. So sind wir uns dem Arbeitsaufwand bewusst, der hinter der Fassadengestaltung von der Idee bis zur Realisierung steckt. Gerade hinsichtlich der Visualisierung eines Vorhabens haben Planer oft mit hohem Arbeitsaufwand zu kämpfen. Dies ist jedoch gar nicht notwendig, gerne erstellen wir Ihnen im Rahmen unseres Visualisierungsservices ein fotorealistisches Bild der geplanten Fassade. Dieses steht Ihnen und Ihren Kunden dann zur Verfügung. Alle wichtigen Informationen rund um unser Steckfalzpaneel stehen Ihnen auf unserer Internetseite zur Verfügung.

Möchten Sie unsere Lösungen hingegen live erleben, so finden Sie über unsere Händlersuche einen kompetenten Handelspartner in Ihrer Nähe. Dort können Sie unsere Systemlösungen genauestens unter die Lupe nehmen. Unabhängig davon steht Ihnen das Team von RHEINZINK jederzeit online, per E-Mail und telefonisch zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Kontaktaufnahme!

Hier Kontakt aufnehmen