RHEINZINK-Stulppaneel

Vorteile des RHEINZINK-Stulppaneels

  • Individuelle Gestaltung durch schuppenartigen Charakter
  • Passgenaue Fertigung für jedes Objekt
  • Fassadensystem und passende Dachentwässerungsprodukte aus einer Hand

Das Stulppaneel ST 40 von RHEINZINK: Fassadengestaltung und Funktionalität auf höchstem Niveau

Im Bereich der Paneelsysteme von RHEINZINK finden Sie als Planer für jedes Vorhaben das passende System. So überzeugt jedes einzelne durch besondere Eigenschaften und ist je nach Projekt besser geeignet. Qualität und Langlebigkeit zeichnet jedoch all unsere Systemlösungen aus. Eine wichtige Frage, die Sie sich bei der Planung und Gestaltung von Fassaden stellen müssen, ist die Frage nach den individuellen Wünschen ihrer Auftraggeber und dem zur Verfügung stehenden Budget. Setzen Ihre Kunden vor allem auf Individualität, so ist unser Stulppaneel ST 40 eine ausgezeichnete Wahl.

Bei der Gestaltung haben Sie viele Möglichkeiten und können auf Wunsch sogar auf unseren hauseigenen Visualisierungsservice zurückgreifen. So erstellen wir auf Wunsch ein fotorealistisches Bild der späteren Fassade und sparen Ihnen wertvolle Zeit. Was unser Stulppaneel ST 40 ausmacht, erklären wir Ihnen nachfolgend genauer.

Merkmale des RHEINZINK-Stulppaneels

Aus planerischer Sicht ist die sichtbare Fassade nur eine Seite der Medaille, schließlich gilt es auch den darunter liegenden Gebäudekörper zu schützen und die Fassade so zu konstruieren, dass etwa eine Hinterlüftung möglich ist. Hinsichtlich gestalterischer Aspekte punktet das RHEINZINK Stulppaneel ST 40 vor allem durch folgende Punkte:

  • Die filigranen einzelnen Elemente des Stulppaneels haben ein schuppenartiges Erscheinungsbild und kommen ohne Schattenfuge aus, die von manchen Auftraggebern als störend empfunden wird
  • Die Geometrie der einzelnen Stulppaneele führt unter Einwirkung von Licht und Schatten zu außergewöhnlichen und ausdrucksstarken Schattierungen mit klaren Linien
  • Die einzelnen Elemente werden hinter der Fassade nicht sichtbar befestigt

Aus technischer Sicht punktet das Stulppaneel ST 40 von RHEINZINK vor allem durch folgende Charakteristika:

  • Flexibel wählbare Baubreiten zwischen 200 mm und 333 mm bieten Flexibilität und Gestaltungsspielraum
  • Mit einer maximalen Paneellänge von 4000 mm lassen sich auch großflächige Fassaden effizient verkleiden
  • Die Fassade schützt den Gebäudekörper vor Wind und Wetter und berücksichtigt die Anforderungen an ein ausgewogenes Gebäudeklima

Um die Kosten für eine außergewöhnliche Fassadengestaltung möglichst gering zu halten, warten unsere Stulppaneele auch durch eine einfache Handhabbarkeit und eine schnelle und wirtschaftliche Verlegung auf.

Oberflächenvarianten für das RHEINZINK-Stulppaneel

Planung & Anwendung Stulppaneel

Systembeschreibung

  • Verlegung horizontal
  • Montage von unten nach oben
  • Befestigung nicht sichtbar

RHEINZINK-Paneele eignen sich besonders für den Einsatz an Fassaden mit hohen ästhetischen Anforderungen wie bei Gewerbe-/Bürobauten oder öffentlichen Gebäuden mit einem modernem technologischen Erscheinungsbild.

Stulppaneele können ausschließlich horizontal verlegt werden. Die Geometrie der Stulppaneele ist keilförmig, mit einer Bautiefe von 25 mm am oberen Ende und von 40 mm am unteren Ende. Das System besitzt keine Schattenfuge. So entsteht eine schuppenartige Optik, die jedem Gebäude einen individuellen Charakter verleiht.

RHEINZINK-Stulppaneele werden nicht sichtbar durch die obere Lasche auf der Unterkonstruktion befestigt. Die Montage erfolgt von unten nach oben.

Abmessungen & Metalldicke

  • Baubreite 200 mm – 333 mm
  • Metalldicken 1,0 mm / 1,2 mm (1,20 mm bei Baubreiten ≥ 250 mm als Empfehlung)
  • Standardlängen 3000 mm und 4000 mm
  • max. Länge  4000 mm

Wir empfehlen generell, die Paneele an den Enden mit Endböden auszusteifen. Besonders bei größeren Baubreiten ab 250 mm sind diese zur Gewährleistung einer einwandfreien Oberfläche erforderlich. Die Endböden verhindern auch den seitlichen Einblick in das Paneel z.B. im Bereich eines Außeneckprofils.

Bei direkter Befestigung werden die Längenänderungen der Paneele durch eine Begrenzung der Fassadenfeldgröße auf max. 4000 mm und über die Auslenkung der Unterkonstruktion ausgeglichen. Dies gilt für die Anwendung einer mehrteiligen, metallenen Unterkonstruktion.

Die entstehenden Vertikalfugen können unterschiedlich ausgeführt werden, z. B. durch hinterlegte Stoßbleche oder Lisenenprofile.

Sonderformen

  • Perforation der Sichtfläche

Die Sichtfläche der Paneele kann voll- oder teilflächig perforiert werden, entweder als gestalterisches Mittel oder zu Belüftungszwecken, z.B. als Be- oder Entlüftungselement unter Dachüberständen für den belüfteten Dachaufbau. Das RHEINZINK-Systemzentrum bietet dazu verschiedene Lochmuster an.

Im Anwendungsfall kontaktieren Sie bitte Ihren zuständigen Berater im Außendienst.

Befestigung

RHEINZINK-Stulppaneele werden nicht sichtbar durch die obere Lasche mit Nieten oder selbstbohrenden Schrauben auf der metallenen Unterkonstruktion befestigt. Der erforderliche Abstand der Unterkonstruktion ist u. a. abhängig von der Windlast, der Art des Tragwerks, dem statischen System und der Tragfähigkeit der Bekleidung und ist entsprechend statisch nachzuweisen.

Informationen zur Tragfähigkeit der Paneele und eine entsprechende Windlasttabelle finden Sie in unserer Broschüre "Stulppaneel - Planung und Anwendung".

Unsere Stulppaneele sind eine moderne Systemlösung, die alle Belange der Fassadengestaltung von der anfänglichen Planung bis zum Abschluss der Arbeiten angemessen berücksichtigt.

In unseren weiteren Informationen, etwa zu unserem Lieferprogramm, Checklisten, Broschüren und technischen Datenblättern finden Sie alles Wichtige, das Sie für einen erfolgreichen Projektabschluss benötigen. Sollten Fragen offenbleiben oder benötigen Sie anderweitig Hilfe, so steht Ihnen das Team von RHEINZINK jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Sie erreichen uns jederzeit per E-Mail, per Telefon oder bei Bedarf bei einem qualifizierten Handelspartner vor Ort. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Hier Kontakt aufnehmen